Fassen wir kurz die Situation in Nordtirol in den letzten Wochen zusammen: Wenig bis kein Schnee, Regen wechselt sich mit  Föhn ab, Frühlingsstimmung in Innsbruck, die Blumen beginnen zu blühen….

Das ist die wohl schlechteste Entwicklung, die man sich als Freerider zu Beginn des neuen Jahres vorstellen kann. Damit sich dieses schneelose Szenario nicht negativ auf die Stimmung der Fahrer auswirkt, hat man sich bei Freeriderslife gefragt, was  man als schneeliebender Mensch machen kann, um ein wenig mehr Schnee zu begegnen als am Alpenhauptkamm.

Zuerst hat das Team von Freeriderslife die Skigebiete, in der Gegend um Innsbruck, nach Powder, im wahrsten Sinne des Wortes, abgegrast. Einige haben versucht die Wetterlage mit alternativen Sportarten auszunutzen, das übrigens auch keine befriedigenden Ergebnisse gebracht hat.

Somit kommt man zum einzigen Ausweg (abgesehen von weit, weit weg fliegen) den man gegen die momentane Situation machen kann: mehrtägige Trips südlich des Alpenhauptkammes!

Gesagt, getan, rein in die Karre und ab geht’s Richtung Schnee.

Um zu erfahren ob das Team von Freeriderslife den Powder schließlich genießen konnte, seht ihr in der nun folgenden Webisode.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *